Impressum & Datenschutz
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren - Impressum & Datenschutz
OK
Hautarzt Wesel Dr. Fuchs & Dr. Mader Dermatologie Privatpraxis

Dimmerstraße 2-4 | D-46483 Wesel | +49 (0)281 - 16 48 44 40 +49 (0)281 - 16 48 44 40 | info@hautarzt-wesel.de| Termine nach Vereinbarung

Vereinbaren Sie Ihre TERMINE TELEFONISCH oder über unsere ONLINE-TERMINBUCHUNG

Botulinumtoxin: Hilfe bei übermäßigem Schwitzen
(Hyperhidrose· vermehrter Schweißbildung)

Wussten Sie eigentlich, dass übermäßiges Schwitzen eine Krankheit sein kann, die sich Hyperhidrose nennt?

Für die meisten Betroffenen ist diese vermehrte Schweißbildung eine große Qual. Grundsätzlich ist schwitzen ein natürlicher Vorgang der dazu dient, die Körpertemperatur zu regulieren und Schadstoffe auszuscheiden. Durch den Schweiß werden auch Duftstoffe und Hormone – das was man den typischen "Eigengeruch" nennt – transportiert und ausgeschieden. Wenn das Schwitzen allerdings übermäßig stark auftritt, suchen viele Betroffene nach Hilfe. Wir können Ihnen hier eine Möglichkeit aufzeigen.

Botulinumtoxin - ein Mittel der Faltenbehandlung als Therapeutikum

Immer wenn das Wort Botulinumtoxin (oder Botox®) fällt, denken die meisten Menschen an Faltenbehandlung, an Lifting und an die "verjüngenden" Vorzüge. Botulinumtoxin ist aber auch ein hochwirksames Therapeutikum bei vermehrter Schweißbildung (Hyperhidrose). Das ist den meisten Menschen allerdings wenig bekannt.

Mit einer Spritze gegen den Achselschweiß

Hyperhidrose Behandlung mit Botulinumtoxin bei vermehrter Schweißbildung Dr. Fuchs & Dr. Mader Treten die Schweißausbrüche auf ein bestimmtes Arial begrenzt, wie zum Beispiel in den Achseln auf, dann ist Botulinumtoxin ein geeignetes Therapeutikum. Es lässt sich nämlich mit Botulinumtoxin keine Behandlung des ganzen Körpers vornehmen.

In Abständen von etwa einem Quadrat­zentimeter wird dann zur Behandlung Botulinumtoxin in die Haut injiziert. Durchschnittlich wird dabei pro Achselhöhle zwischen 10- und 20-mal in die Haut eingestochen und das Mittel verabreicht.

Damit eine gleichmäßige Injizierung des Mittels sichergestellt ist, wird immer der gesamte Herd des Schwitzen behandelt. Dabei wird nach einem Jodstärke-Test ein Gitternetz auf die Haut aufgezeichnet (siehe Schema), so dass kein Arial vergessen werden kann. Der Hautbezirk der behandelt werden soll, wird entweder vorher mit einer anästhesierenden Salbe betäubt oder es kann zur Betäubung auch eine lokale Vereisung vorgenommen werden.

Privatärztliche Gemeinschaftspraxis für Dermatologie in Wesel · Dr. Fuchs & Dr. Mader GbR   ·   +49 (0)281 - 16 48 44 40 +49 (0)281 - 16 48 44 40

Vereinbaren Sie Ihre TERMINE TELEFONISCH oder über unsere ONLINE-TERMINBUCHUNG
© 2019 · Gemeinschaftspraxis Dr. Marco Fuchs & Dr. Mario Mader  ·   Dimmerstraße 2-4  ·   D-D-46483 Wesel