Impressum & Datenschutz
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren - Impressum & Datenschutz
OK
Hautarzt Wesel Dr. Fuchs & Dr. Mader Dermatologie Privatpraxis

Dimmerstraße 2-4 | D-46483 Wesel | +49 (0)281 - 16 48 44 40 +49 (0)281 - 16 48 44 40 | info@hautarzt-wesel.de| Termine nach Vereinbarung

Vereinbaren Sie Ihre TERMINE TELEFONISCH oder über unsere ONLINE-TERMINBUCHUNG

Schnelle und effiziente Tattoo-Entfernung dem Laser ohne Narbenbildung· Wir beraten Sie gerne!

Mithilfe eines Lasers können verschiedenste Arten und Tätowierungen risikoarm durch den Hautarzt entfernt werden. Dies gilt sowohl für professionelle Tätowierungen als auch für kosmetische Tätowierungen (permanent Make-up) sowie für Schmutztätowierungen. Meistens werden dazu mehrere Sitzungen benötigt.

In unserer Hautarzt-Praxis stehen uns mehrere Lasersysteme zur Verfügung mit denen Farbpigmente entfernt werden können. Hier setzen wir zum Beispiel den Alexandrit-Laser, Neodym-YAG-Laser sowie der Rubin-LASER ein. Der behandelnde Hautarzt entscheidet, welches Lasergerät eingesetzt wird. Das hängt unter anderem von der Farbe der zu entfernenden Tätowierung ab.

Die meisten Tätowierungs-Farbstoffe lassen sich mit sehr geringem Narbenrisiko durch die in unserer Praxis eingesetzten Lasersysteme entfernen. Dabei sind die Schmerzen der Behandlung bei gleichzeitiger Kühlung gering. Dadurch muss keine örtliche Betäubung eingesetzt werden.

Ablauf der Tattoo Entfernung

Bei der Laser-Tattoo-Entfernung entstehen kleine oberflächliche Blutungen, die eintrocknen und verkrusten, vergleichbar der Tätowierungsprozedur. Die Krusten fallen dann nach ca. 2 Wochen von alleine wieder ab. Es erfolgt eine Nachbehandlung mit einer desinfizierenden Salbe zur Vermeidung einer bakteriellen Infektion.

Sind diese oberflächlichen Krusten abgefallen bleiben die Hautstellen für einige Wochen gerötet. Wichtig ist, das im Anschluss an die Behandlung die behandelten Stellen vor Sonnenlicht geschützt werden. Dies kann zum Beispiel mit einer Lichtschutzcreme mit Sonnenschutzfaktor 25 bis 60 für 2 bis 6 Wochen erfolgen.

Wie häufig nach einer Laser-Behandlungsmethode, gibt es die Möglichkeit einer Hyperpigmentierung (Nachdunkelung) des vorher behandelten Hautbezirks. Solche Komplikationen sind allerdings vorübergehend. So bildet sich fast immer die Nachdunkelung nach einer gewissen Zeit von alleine oder durch die Anwendung spezieller Cremes zurück.

Um dieser Hyperpigmentierung von vornherein vorzubeugen, ist für einige Wochen die Anwendung einer Lichtschutzcreme (Lichtschutzfaktor 25 bis 60) erforderlich. Nur selten kann es nach einer Laser-Tätowierungs­behandlung zu einer bleibenden Aufhellung (Hypopigmentierung) der behandelten Hautfläche kommen. Diese resultiert auf der kleinen Narbenbildung durch Nadelverletzungen bei der Tättowierungsprozedur.

Selten reagieren einzelne Tattoo-Farbstoffe, besonders beim Permanent Make-up, auf die Laserbehandlung mit Farbumschlag, statt mit Aufhellung. Dies sollte im Einzelfall durch Probebehandlung eines kleinen Areals vorher geklärt werden.

Kontraindikationen

  • Bei Hautkrebs
  • Bei Sonnenallergie
  • Bei Einnahme von lichtsensibilisierenden oder blutverdünnenden Medikamenten
  • Vorliegen einer Schwangerschaft

Wir informieren Sie gerne persönlich unverbindlich in einem Beratungsgespräch zur Tätowierungsentfernung. Hier sprechen wir mit Ihnen über das mögliche Behandlungsergebnis sowie die Behandlungskosten.

Privatärztliche Gemeinschaftspraxis für Dermatologie in Wesel · Dr. Fuchs & Dr. Mader GbR   ·   +49 (0)281 - 16 48 44 40 +49 (0)281 - 16 48 44 40

Vereinbaren Sie Ihre TERMINE TELEFONISCH oder über unsere ONLINE-TERMINBUCHUNG
© 2019 · Gemeinschaftspraxis Dr. Marco Fuchs & Dr. Mario Mader  ·   Dimmerstraße 2-4  ·   D-D-46483 Wesel